Hinweis zu Cookies
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mit Klick auf „Mehr Informationen“ erhalten Sie nähere Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite. Mehr Informationen
Direkt zum Hauptinhalt
24 Stunden am Tag
0179 3965577
 

Guter Rat um Gefahren zu vermeiden

Symbolbild: Motorschaden nach Anstoss an der Achse

Motorschaden nach Anstoss an der Achse!

vom 31.01.2017

Uns erreichte eine Anfrage eines Unfallgeschädigten dessen Motor nach einem Unfall an dem Kotflügel und der Felge nicht mehr anspringen wollte. Sein Gutachter weigerte sich den Fall genauer zu untersuchen, weil es schwer für Ihn zu glauben war, dass der Schaden am Motor durch den Unfall entstanden ist und kalkulierte lediglich den Karosserieschaden.

Nach eingehender Überprüfung des Motorschadens konnten wir feststellen, dass es mit dem Unfall zusammenhängt und dem Geschädigten dabei helfen, dieses der gegnerischen Versicherung plausibel zu erklären.
Wir freuen uns, dass wir dem Kunden helfen konnten, auch den Motorschaden von der gegnerischen Versicherung bezahlt bekommen zu haben.

Sollten auch Sie Unfallschäden haben, die für andere kompliziert sein sollten, so würden wir uns freuen Ihnen helfen zu dürfen.


Symbolbild: Das Begutachten von Oldtimern und seltenen Fahrzeugen

Das Begutachten von Oldtimern und seltenen Fahrzeugen

vom 21.01.2017

Das Begutachten von Oldtimern und seltenen Fahrzeugen erfordert besondere Sachkunde. Die falsche Wahl des Sachverständigen kann dem Geschädigten viel Kummer und Geld kosten.
Daher sollte jeder Geschädigte vor der Vergabe des Gutachtenauftrages sich bedacht über den Sachverständigen informieren.

Falls Sie auch ein solches Fahrzeug besitzen und einen Verkehrsunfall im Raum Berlin / Brandenburg erleiden sollten, so würde ich mich   freuen Ihnen helfen zu dürfen.


Symbolbild: Verwendung von Aluminium und hochfesten Stählen

Verwendung von Aluminium und hochfesten Stählen

vom 18.01.2017

Bei modernen Fahrzeugen können auch so unscheinbare Schäden weitaus tiefgreifender sein als der erste Anblick vermuten lässt. Durch Verwendung von Aluminium und höchstfesten Stählen wird der Sachverständige bei der Begutachtung besonders gefordert.

Hierbei zählt langjährige Erfahrung und ständige Weiterbildung des Sachverständigen. Der unscheinbare Schaden an diesem Fahrzeug beläuft sich auf ca. 5.000.- Euro.

Sollten Sie im Raum Berlin / Brandenburg einen Unfallschaden erlitten haben, so würden wir uns freuen Ihnen helfen zu dürfen.


Symbolbild: Verdacht auf Tachomanipulation

Verdacht auf Tachomanipulation

vom 17.01.2017

Ein Kunde kam zu uns auf Empfehlung einer renommierten Rechtsanwaltskanzlei. Er hatte ein Kraftfahrzeug gekauft, bei dem sich nach kurzer Zeit Mängel aufzeigten. Wir bekamen eigentlich nur den Gutachtenauftrag zu prüfen, ob der Motor und das Getriebe undicht waren.
Während genauerer Untersuchung der Unterlagen kam uns der Verdacht einer Tachomanipulation auf. Nach langandauernden Tests konnten wir unsere Vermutung ebenso mit Fakten nachweisen.

Die Manipulation schien nicht professionell durchgeführt worden zu sein, so das wir den tatsächlichen Kilometerstand feststellen konnten.
Nun kann der Kunde dank unserer präzisen Arbeit alle seine Ansprüche durchsetzen.


Symbolbild: Vorsicht bei Empfehlung der gegnerischen Versicherung

Vorsicht bei Empfehlung der gegnerischen Versicherung

vom 16.01.2017

Eine Kundin wollte ihren Unfallschaden so unkompliziert, wie möglich regulieren lassen. Aufgrund dessen folgte sie der Empfehlung der gegnerischen Versicherung und ließ ihr Fahrzeug durch deren Sachverständigen begutachten.
Nachdem sie das Gutachten erhielte, wunderte sie sich über die kleine Schadenssumme in Höhe von 920,- EUR. Sie wandte sich an uns und bat uns das zu überprüfen.

Eine genaue Begutachtung des Fahrzeuges ergab einen Sachschaden in Höhe von über 2.000,- EUR.
Die Versicherung musste dies akzeptieren und regulierte zeitnah. Auch unsere Kosten wurden anstandslos bezahlt.

Falls Sie im Raum Berlin / Brandenburg einen unverschuldeten Unfallschaden erleiden sollten, so kommen Sie am besten gleich zu uns.


Symbolbild: Eine zweite Meinung einholen

Eine zweite Meinung einholen

vom 01.09.2016

Die Kundin des weißen Skoda stellte Ihr Fahrzeug nach einem kleinen Unfall einem Sachverständigen vor. Dieser wollte bzw. konnte keinen Schaden feststellen und schickte die Halterin weg. Sie wandte sich dann an uns und wollte sich eine zweite Meinung einholen.
Wir stellten einen eindeutigen Schaden in Höhe von ca. 1.200.- Euro fest.

Aus Eigenschutz sollten Sie bei einem Unfallschaden in Berlin oder Brandenburg unsere Meinung einholen.


Logo: Guter Rat vom Sachverständiger Baris Altin - Ölverbrauch nach Kettenprobleme

Ölverbrauch nach Kettenprobleme

vom 22.08.2016

Wiedereinmal erhielt ich ein Hilferuf von einem Kunden, der die durchgeführte Reparatur an seinem VW Golf GTI nicht nachvollziehen konnte. Der Mangel machte sich mit mechanischen Geräuschen im Motorraum bemerkbar.
  Die markengebundene Vertragswerkstatt diagnostizierte und erneuerte daraufhin die mechanische Kraftstoffpumpe im Motorraum. Dies führte zu keinem Erfolg, da der eigentliche Fehler im Bereich der Kettensteuerung lag, wie sich später herausstellte. Obwohl die anfangs durchgeführte Reparatur zu keinem Erfolg führte, bestand das Autohaus trotzdem auf die Zahlung der Reparatur mit der Begründung, dass die Pumpe trotzdem defekt gewesen sein soll.
Der Kunde ließ sich seine alte Pumpe aushändigen.
Ich sollte nun genau das begutachten. Leider musste ich feststellen, dass das Autohaus die Pumpe unnötiger Weise erneuert und dem Kunden in Rechnung gestellt hatte. Die Kosten beliefen sich auf nicht unerhebliche 600.- Euro.
Desweitern musste ich auch feststellen, das Schrauben fehlten und einige Schraubenköpfe beschädigt wurden und am Fahrzeug belassen wurden.

Fazit: Auch wenn man sein Fahrzeug beim markengebundenen Händler reparieren lässt, sollte man immer hellhörig sein und keine Angst haben einiges genauer zu hinterfragen.

Sollten auch Sie im Raum Berlin und Brandenburg ein Kraftfahrzeug zum begutachten haben oder eine technische Frage haben, so wäre ich erfreut, wenn Ich helfen dürfte.


Logo: Guter Rat vom Sachverständiger Baris Altin - Versicherung lehnt die Regulierung ab

Versicherung lehnt die Regulierung ab

vom 12.07.2016

Ein ganz großes Problem nach einem unverschuldeten Unfall kann ein reparierter Vorschaden / Nachlackierung darstellen.  Bei einem derzeitigen Fall handelt es sich um einen 1'er BMW, der im Heckbereich einen erheblichen Schaden erlitten hat. Das Fahrzeug ist aus 1. Besitz und wird seit dem Tag der Erstzulassung von mir persönlich betreut. Bei der Schadensaufnahme wurde die Lackschichtendicke ordnungsgemäß gemessen und eine Nachlackierung im Bereich der linken Seitenwand festgestellt.
Da der Halter in diesem Bereich zuvor keinen Schaden erlitten hat, gehen wir davon aus, dass dieses noch vor der Erstauslieferung geschehen sein muss.
Statistiken zufolge werden 30% der Neufahrzeuge vor der Lieferung an den Kunden aus den unterschiedlichsten Gründen heraus nachlackiert.
Diese Tatsache wird den Kunden allerdings nicht mitgeteilt.

Die Richterin eines Berliner Landgerichts hat nun in Anlehnung an einen Urteil des Kammergerichts die Regulierung verweigert, da der Geschädigte die Nachlackierung nicht nachweisen kann, d.h. das Gericht lehnt die Regulierung von 10.000.- ab weil die Nachlackierung nicht nachgewiesen wird.
Das ist völlig absurd. Wie soll der Geschädigte nachweisen, was zuvor im Werk passiert ist?
Auch wenn die Seitenwand nicht fachgerecht nachlackiert gewesen wäre ( was nicht der Fall ist), so dürfte man lediglich die Lackierungskosten der Seitenwand verwehren, aber doch nicht die gesamte Schadenssumme! Hier müsste dringends ein BGH-Urteil her, andernfalls entscheiden die Gerichte völlig unfair.

Die Anwälte (und nicht nur die) sind daher der Meinung, dass die Berliner Gerichte teilweise sehr Versicherungsfreundlich urteilen.
Die Gerichte sind aber da, um für Gerechtigkeit zu sorgen und nicht den einen oder anderen zu bevorzugen!


Symbolbild: Unfall extrem

Unfall extrem!

vom 24.06.2016

Auch für einen langjährigen Kfz-Sachverständigen sind extreme Unfälle / Karosserieschäden die Seltenheit. Der erste Gedanke gilt in diesem Moment den Betroffenen.
Glücklicherweise sind bei Unfällen in Berlin / Brandenburg der Anzahl der Schwerverletzten prozentual sehr gering.

Bei der Begutachtung auch extremer Unfallschäden können Sie auf unsere Kompetenz und langjährige Erfahrung vertrauen. 


Symbolbild: Touristen in Kfz-Unfall verwickelt

Touristen in Kfz-Unfall verwickelt

vom 18.06.2016

Dem Besucher aus dem Ausland stehen selbstverständlich dieselben Rechte zu wie jeden anderen Betroffenen.
Wenn Sie zu Besuch in Berlin oder Brandenburg einen Unfallschaden mit ihrem Kraftfahrzeug erleiden sollten, so können Sie uns gerne anrufen. Wir kümmern uns vom Erstellen des Gutachtens bis zur Überweisung ihrer Schadenssumme und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Ein Anruf genügt! 


seoop.de - moderne Webentwicklung Top